Glocken

Feierliche Glockenweihe in St. Gallus

Am Sonntag, 25.09.2016, wird Herr Erzbischof Stephan Burger in St. Gallus vier neue Glocken weihen. Die Glocken sollen das historische Geläute entlasten und sind aus dem Nachlaß von Stadtpfarrer Karl Häring finanziert.

Stefan Weil

Willkommensgottesdienst in St. Gallus gefeiert

„Diese Kirche, mit der wir denken und fühlen sollen, ist das Haus aller – keine kleine Kapelle, die nur ein Grüppchen ausgewählter Personen aufnehmen kann.“ (Papst Franziskus)

Zu einem besonderen Familiengottesdienst hatte die Pfarrgemeinde St. Gallus alle Neubürger, Flüchtlinge und neue Gemeindemitglieder am ersten Sonntag in Juni eingeladen. Und tatsächlich zeigte sich das eine oder andere neue Gesicht in den Kirchenbänken! Die Gemeindereferentin Frau Streun begrüßte in ihrer Einführung die Gottesdienstbesucher und machte deutlich, dass in einer Gemeinde die Türen für alle offen stehen sollen. Mit einem „Herzlich Willkommen“ in verschiedenen Sprachen – einschließlich dem herzlichen „Ladeberger Gruß“ von Karin Adler – wurden alle zu einem frohen und bunten Gottesdienst eingeladen. In den Texten und Gebeten wurde deutlich, wie schwer es manchmal ist, sich auf Neues und Fremdes einzulassen, sich aber auch als Neuling in eine Gemeinde hinein zu trauen. Darauf ging auch Pater Manfred in seiner Predigt ein und machte viel Mut, das mit Liebe, Vertrauen und ganz viel Herz zu versuchen! Die Band begleitete den Familiengottesdienst wie immer rhythmisch und frisch! Nach dem Gottesdienst waren alle zu Kaffee, Kuchen und Herzhaftem in den Pfarrgarten eingeladen, wo sich die „Neuen und Alten“ in Begegnung und bei netten Gesprächen kennenlernen konnten. Morgens hatten die Aktiven des Gemeindeteams, die mit Hilfe von ein paar „Mitmachern“ diesen Gottesdienst geplant hatten, noch bang an den Himmel geschaut, aber das Wetter hielt bis zum Schluss. Und das Fest hatte natürlich mit dem blühenden Pfarrgarten einen wunderbaren Rahmen! Ein großes Highlight für alle Großen und Kleinen war der Auftritt des Zauberers Christian Schadwinkel: er zauberte nicht nur Wasser in eine Zeitung oder Seile auseinander und wieder zusammen, er bezog auch viele Kinder als Assistenten in seine Zaubershow ein. Und vermochte sogar das Donnergrollen eines Gewitters, das Gott sei Dank erst lange nach dem Abbau auf Ladenburg herunterging, magisch in seine Künste einzubauen. Die Nigerianerin Glory, die mit ihrer Familie den Gottesdienst besucht hatte, sang noch ein Lied aus ihrer Heimat, für das sie, wie auch der Zauberer Christian, einen Riesenapplaus erhielt. Das Gemeindeteam sagt allen, die sich in die Organisation zu diesem Gottesdienst eingebracht haben, ein herzlichen Dankeschön.

Ladenburg, 06.06.2016
Judith Völker-Menz

Gruppenstunden der Ministranten

Gruppenstunden sind freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr im Jugendraum im Gemeindehaus.

Weitere Information steht auf der Seite der Ministranten.

Ausbildung für nebenberufliche Kirchenmusiker

Das Amt für Kirchenmusik mit den Bezirkskantoraten der Erzdiözese Freiburg bietet für Interessenten die Ausbildung zum nebenberuflichen Kirchenmusiker / zur nebenberuflichen Kirchenmusikerin an — eine Gelegenheit, musikalisch begabte Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene zu fördern und am kirchenmusikalischen Dienst zu begeistern.

Regelmässig beginnen in Mannheim Anfängerkurse "Ausbildung zum(r) nebenberuflichen Kirchenmusiker(in)".

  • C-Ausbildung: drei Jahre Ausbildung mit Abschlussprüfung, Kosten: monatlich 38 €.
  • Kirchenmusikalischer Unterricht: zwei Jahre Orgel oder Chorleitung ohne Abschlussprüfung, Kosten: monatlich 28 €.
  • Kinderchorleitung: Mindestalter 15 Jahre, zweijährige Ausbildung, Kosten: monatlich 40 €.

Interessenten können im Bezirkskantorat bei Bezirkskantor Alexander Niehues die nächsten Termine erfragen.

Sprechzeiten Büro-Bezirkskantorat: dienstags 10-12 Uhr und donnerstags 14-16 Uhr in A 4,1 in 68159 Mannheim

Tel.: 0621/153118 / Fax: 0621/1561337; e-mail: niehues@kath-bk-ma.de

Nach einem Informationsgespräch folgt ein Aufnahmetest (Klavierspiel, allgemeine Musiklehre, Liturgiekenntnisse).

Ausführliche und aktuelle Hinweise finden Sie unter http://www.kirchenmusik-ma.de/.